Selbstregulation/ Selbstbestimmung

Innere Ressourcen stärken

Urvertrauen

Wir wurden so geboren, dass wir ein Urvertrauen in uns haben und die Welt so annehmen wie sie ist.


Wenn wir uns schon als Kinder verlassen fühlten, aus welchen Gründen auch immer, so kann es sein,

dass wir dieses Urvertrauen schon in unserer Kindheit (vielleicht auch später, oder früher) verloren haben.

Ich lade Sie herzlich ein zu einer Entspannungshypnose mit dem Thema "Urvertrauen".

Ich lade Sie dazu ein, diese wohlfühlenden Gefühle auf allen Ebenen zuzulassen:

wenn Sie sich geliebt fühlen und wenn Sie ein tiefes Urvertrauen in sich verspüren.

"Die Kerzen müssen im Innern des Menschen angezündet werden. Das ist wichtiger, als dies im Tempel zu tun.

Meerwasser ist salzig, wenn es direkt aus dem Meer genommen wird, und es kann mit Bücherweisheit verglichen werden. Flusswasser hat einen anderen Geschmack – es ist süss. Dieses Wasser kann man mit “Weisheit,   durch Erfahrung erworben” vergleichen. Die Weisheit, die durch Erfahrung euer eigen wird, ist höher zu bewerten als Bücherweisheit. Ihr könnt das Wissen, das ihr euch aus heiligen Büchern angeeignet habt, im täglichen Leben in die Praxis umsetzen und es dadurch in Weisheit verwandeln.

Ein Mann borgte sich Geld von einem anderen und versprach, es am nächsten Morgen vor Sonnenaufgang zurückzugeben. Der andere Mann sagte: “Aber weisst du denn, ob die Sonne morgen auch wirklich aufgehen wird?”  Darauf erwiderte der Schuldner: “Kannst du denn sicher sein, dass ich morgen noch leben werde, um das Geld zurückzuzahlen, oder ob du noch leben wirst, um es in Empfang zu nehmen?” Alles im Leben ist ungewiss.

Wenn ihr einem Menschen aus Liebe dient, könnt ihr jederzeit damit aufhören; aber wenn ihr Lohn dafür annehmt, seid ihr dazu verpflichtet, ob ihr wollt oder nicht. Gebt den Wunsch nach Entlohnung auf, dann seid ihr frei; wenn ihr sie annehmt, seid ihr gebunden. Das ist das Geheimnis selbstloser Pflichterfüllung.

Fühlen wir nicht Frieden, wenn ein Gedanke verebbt und kein anderer aufkommt? Ihr müsst diesen Augenblick suchen, eins mit ihm werden, darin zur Ruhe kommen; dort ist ununterbrochener Frieden. Gedanken entstehen und vergehen wie Kräuselwellen auf dem Wasser. Vergesst die Wellen, seht das Wasser.

Brütet niemals über die Vergangenheit. Wenn Kummer euch überkommt, erinnert euch nicht an ähnliche Vorkommnisse in der Vergangenheit, die euren Gram noch vergrössern. Erinnert euch statt dessen lieber an Augenblicke, in denen ihr glücklich wart. Gewinnt Trost und Kraft von solchen Erinnerungen und schwingt euch hoch über die wogenden Wellen des Leides."

Aus: Der Weg nach Innen (Herausgegeben von der Sathya Sai Vereinigung, 1993)

Oft erkenne ich den Wert wertvoller Schriften und Erzählungen, wie zum Beispiel von der obigen.

Mein Körper und meine Gefühlswelt konnten dies aber nicht immer bestätigen.

Nur wenig später ertappte ich mich dabei, an meinem eigenen inneren Selbstwertgefühl zu zweifeln.

Oder ich erlebte wieder etwas, was mir wieder bestätigte, dass mein Urvertauen nicht mehr so vorhanden war,

wie ich es als Kind hatte.

Um dahin zu kommen, dass jede Zelle eines Seins sich geliebt fühlt und weiß und spürt,

dass sie kostbar und wertvoll ist, kann eine Entspannungshypnose helfen.

In dieser Entspannungshypnose gehen wir zu Ihren eigenen, persönlichem Kraftort.

Das kann am Strand sein, oder im Wald, auf einem hohen Berg, wo auch immer Sie sich wohlfühlen und Ihr Herz

vor Freude höher schlägt. Da es sich um eine Hypnose handelt, können wir uns auch imaginär ins Weltall

beamen, wenn zwischen den Sternen Ihre eigene, persönliche Kraftquelle liegt.

Oft pflanze ich in meinen Hypnosen den Baum des Vertauens.

Und Sie beobachten in Ruhe wie er wächst und wächst.

Und Sie spüren die tiefe Verbundenheit mit diesem Baum, die in Worte nicht zu fassen ist.

Dann sind Sie der Baum.

"Ich bin tief verwurzelt und geerdet."

Ich strecke mich nach oben in alle Richtungen aus und meine Äste, Zweige, Blätter und Blüten gedeihen und wachsen"

Oft treffen wir auch Ihr Krafttier während dieser Hypnose.

Vielleicht sind es zwei Elefanten, die ihre Rüssel zusammenbinden, um damit eine Schaukel für Sie zu bauen.

Vielleicht möchten Sie sich an die Zeit erinnern, wo Sie Kind waren und schöne Erfahrungen gemacht haben.

Vielleicht möchten Sie sich vorstellen, wie Sie als Kind von den großen Elefanten geschaukelt werden.

Vielleicht möchte ein anderer Teil von Ihnen mit den Delphinen schwimmen und deren

magische Unterwasserwelt erkunden...

Lassen Sie sich von Mutter Erde schaukeln, wie ein Neugeborenes Baby, das mit der größten Behutsamkeit

berührt wird. Stellen Sie sich vor, wie Sie von Mutter Erde genährt werden, und wie alle Ihre

Bedürfnisse von Ihr gestillt werden...  


Wohin auch immer Ihre Reise gehen mag, ich wünsche Ihnen viel Spaß auf Ihrer Entdeckungsreise

in das schöne Land Ihres eigenen Ichs.

Herzlichst,

Ihre Myriam Adams